Basketball +
Body Art

Basketball

Hey du…ja DU…Basketball sagt dir was, oder? Ob in der Schule mit Freunden oder zuhause mit der Familie, jeder hat schon einmal Basketball gespielt! Eine Sportart, bei der zwei Teams versuchen mit einem Ball in den Korb der Gegner zu treffen. Aber hast du es auch schon in einem echten Feld mit richtigen Regeln und einem Team gespielt? Nein? …Das wollen wir ändern! In diesem Workshop bekommen Schüler*innen, die schon ein fortgeschrittenes Ballgefühl besitzen, die Möglichkeit zusammen zu spielen. Hier werden weniger die Grundtechniken, sondern eher die Team- und Bewegungstaktiken trainiert, um ein möglichst professionelles Basketballspiel zu schaffen. Als das Spiel 1891 von einem kanadischen Sportlehrer erfunden wurde, war das Ziel eine wintertaugliche Sportart zu kreieren. Daraus entwickelte sich jedoch eine inzwischen weltbekannte und gern gespielte Sportart. Wenn du also schon die Grundtechniken von Basketball beherrscht und Spaß am Spiel hast bist du hier genau richtig!

Achtung: Dieser Kurs ist für Fortgeschrittene!
(bitte "Voraussetzungen" beachten)


Und das sind deine Trainer für den Workshop:

Philipp Hartmannsgruber (Foto) , der auch als Coach beim FC Bayern Basketball arbeitet,

und

Florian Sutor, Master Student "Sport & Excercise Science" an der TU München (und ehemalige Schüler am GymKi! :) )

Was du benötigst:

  • Sportkleidung

  • Turnschuhe für den Grip (;

  • Getränk

Voraussetzung

  • Ballgefühl

  • Grundtechniken: dribbeln, passen, Korbleger! Nicht perfekt, aber es sollte bekannt und kein Neuland sein!

  • grundlegende Regelkenntnisse

  • keine Angst vorm Ball ;)

Body Art

Wer hat sich schon immer nach einer vom Alltag entspannenden, jedoch auch sehr anstrengenden Sportart gesehnt? Dafür ist Body Art sehr gut geeignet. 

Die Sportart findet ihre Wurzeln in alten Yoga-Übungen aus dem Kraft- bereich, dem Functional-Training und Wirbelsäulengymnastik der Bewegungs- therapie und japanischem DO IN. Die Übungen sind aus dem Yoga-Bereich kopiert und entspannen den Körper sehr, was meistens sofort zu bemerken ist. Hinzu kommt, dass diese Sportart auch nicht, wie oft behauptet wird, einfach zu meistern ist. Die Übungen können außerdem an jeden Einzelnen individuell schwer eingestellt werden und so ist die Sportart sowohl für Profis als auch für Anfänger anstrengend. In den Übungen wird versucht Körper und Geist zusammen zu bringen. 

Die Sportart kann man an jedem Fleck durchführen, an dem man eine Sportmatte platzieren kann. Mehr wird für die Sportart auch nicht gebraucht als den eigenen Körper und die Sportmatte. 

Für einen guten Start in den Tag ist diese Sportart sehr effizient, da die Sportart einem Energie für den Alltag schenkt. Erstrecht in heutigen Zeiten wäre das sehr hilfreich.

Das benötigst du:

  • Sportkleidung

  • Getränk

Voraussetzung

  • Lust auf Neues

  • Motivation

Schau es dir an